Suche

LVBTag 2021: Hessen hat gewählt!


Vom 24.-26. September 2021 fand im WELCOME Hotel Darmstadt der Landesverbandstag des Raumausstatter- und Sattler-Handwerks in Hessen statt. Mit den Neuwahlen, tollen Abendprogrammen, Führungen, Vorträgen und Ehrungen waren die Tage prall gefüllt und eine Veranstaltung, auf die man noch gern zurückblickt.

Auch der ZVR Präsident, Ralf Vowinkel, die HWK-Präsidentin Susanne Haus, Unternehmensberater Wilhelm Hachtel (MHZ) und die ehemalige ZVR-Geschäftsführerin Heike Fritsche waren als Ehrengäste vor Ort.

Weitere Referentengäste waren Gerd Tombült von der BG RCI und Udo Retzlaff von der Signal Iduna Versicherung.



Der ‘alte’ bleibt auch der ‘neue’ Landesinnungsmeister im Amt des Landesverbandes Hessen!


Einstimmig wählten die Mitglieder aus Hessen LIM Ulrich Thomas (aus Bad Endbach) zum LIM. Zum stellv. LIM wurde ebenfalls einstimmig gewählt Olaf Ullmann (aus Gelnhausen). Der weitere Vorstand (ebenfalls einstimmig gewählt) setzt sich zusammen aus Michael Vogel (aus Fulda), Heinz Müller (aus Münster), Michael Schwarz (aus Frankfurt) und erstmals den beiden Neuen Olaf Rosenbaum (aus Frankfurt) und Helmut Best (aus Waldeck).Olaf Rosenbaum wird das Amt des Hessen-BBA-Vorsitzenden von Gerhard Arnold (aus Gießen) übernehmen der genauso wie Stephan Kosubek (aus Frankfurt) nicht mehr für ein Vorstandsamt kandidierten.

Wahlleiter und Ehrenlandesinnungsmeister Hans Joachim Scholz dankte dem alten Vorstand und beglückwünschte das neu gewählte Gremium: “Diese hohe Zustimmung und Einigkeit bei den Kandidaten und den Ergebnissen zeigt, wie harmonisch und geschlossen der hessische Landesverband erfolgreich sein Schiff durch Krisen wie auch Erfolge steuert im Sinne des Berufes und Handwerks und vor allem als Vertretung seiner Mitgliedsbetriebe, ich wünsche weiterhin allen im Ehrenamt viel Erfolg!”



Wilhelm Hachtel eröffnete im Rahmen der hessischen Landesverbandsausbildungsoffensive die neue lose Workshopreihe "Betriebsübernahmen & Firmenübergaben" mit einem ersten sehr spannenden "Auftakt-Vortrag" in dieser Reihe. Weitere werden folgen ...



Leider war zwar die hessische diesjährige PLW-Landessiegerin Lisa Fischer kurzfristig krankheitsbedingt nicht gekommen, aber die Vize-PLW-Hessenmeisterin Jenny Hagemann war zur PLW-Ehrung stellvertretend für alle anwesend. Auch der GPP-Finalistkandidat Jörg Rohn mußte kurzfristig absagen, da er vom Wettbewerbsveranstalter am gleichen Tage in Düsseldorf zum Kalender-Fotoshooting einbestellt war. Beiden Hessen-Wettbewerbskandidaten*innen PLW & GPP drücken wir jetzt alle Daumen auf Bundesebene!



Ehrungen erfolgten an Dr. Harald Schlapp (goldene Ehrennadel) und an die stellv. OMin Meike Wallner-Kandt (silberne Ehrennadel) durch den LIM Uli Thomas und den LIV-Vorstand. Eine Totenehrung und Schweigeminute wurde insbesondere für den zum Jahresanfang verstorbenen Ehrenlandesinnungsmeister und Ehrenobermeister von Frankfurt, Heinz Hahn abgehalten.



Auch zahlreich "neu" ins Amt gewählte Obermeister*innen aus den Innungen Gießen, Gelnhausen, Offenbach waren als Delegierte erstmals dabei und stellten sich der MV vor.

Besonders erfolgreichen Anklang bei den hessischen Mitgliedern und in der hessischen Inneneinrichtungs-Branche fand die aktuelle Landesverbands-Jahresbroschüre, die ebenfalls pünktlich zur Mitgliederversammlung veröffentlicht wurde, genauso wie der positive Abschluss des neuen Tarifvertrages für Hessen (gemeinsam mit dem ZVR).



Die Architektur- und Kunstführung auf der Mathildenhöhe, der Traditions-Brauhausbesuch in der Brauerei Grohe, das Kikerikitheater in der Comedy-Hall und Besuch von Schloss Kranichstein als Eventveranstaltungen konnten mit den Coronapandemieregelbeachtungen alle wie geplant durchgeführt werden.



Der nächste größere Landesverbandstag findet wieder 2023 zum 75. Jubiläum des LIV Hessen in Frankfurt am Main statt und kommendes Jahr 2022 wird es in Heppenheim an der Bergstrasse einen etwas kleineren Zwischen-Verbandstag wieder geben.



"Ich freue mich, das wir mit unserer vorausschauenden Verbandsplanung für dieses Jahr 2021, alle wichtigen LIV-Großereignisse in den Spätsommer (September) gelegt hatten, damit wir alle Events in Präsenz abhalten konnten," so LIM Ulrich Thomas gegenüber der Redaktion.