top of page
Suche

ZDH-Diskussionspapier: Fachkräftesicherung + Bildungswende


Der Landesinnungsverband LIV Hessen und sein Landesinnungsvorstand und der Landesinnungsmeister möchten auch an dieser Stelle nochmals dem neuen ZDH-Präsidenten

Jörg Dittrich und auch seinem neu gewählten ZDH-Präsidium gratulieren und wünschen viel Erfolg bei der anstehenden Verbands-Arbeit zu der auch gleich ein aktuelles Diskussionspapier des ZDH-Beirates in die Runde gegeben wurde: Fachkräftesicherung * Bildungswende in 2023:


Agenda: Das Handwerk wird gebraucht!

Fachkräftesicherung durch Stärkung der beruflichen Bildung und mittelstandsgerechte Zuwanderung sowie engagierte Reformen der Sozialsysteme: Diese Aufgaben stehen laut ZDH-Präsident Jörg Dittrich ganz oben auf der Agenda für das Handwerk. Wo Politik handeln muss, damit handwerkliche Produkte und Dienstleistungen bezahlbar bleiben, erläutert der neue Handwerkspräsident in der "BILD am Sonntag".


Diskussionspapier: Fachkräftesicherung + Bildungswende jetzt!

Deutschland steht vor gewaltigen Transformationsaufgaben. Nachhaltigkeit, Energieeffizienz, Digitalisierung und Infrastruktur: All das wird nur mit genügend qualifizierten Handwerkerinnen und Handwerkern gehen. Was mittel- und langfristig getan werden muss, um die Fachkräftebasis in unserem Land zu sichern? Dazu hat der ZDH-Beirat "Unternehmensführung im Handwerk" ein Diskussionspapier vorgelegt.


Hier gehts direkt zum mehrseitigen ZDH-Diskussionspapier das die hessischen Obermeister*innen gerne in ihre Innungen und KH's vor Ort einbringen dürfen:

https://uih.zdh.de/fileadmin/Oeffentlich/Gewerbefoerderung/Sonstige_Bilder/UiH/Publikationen/2023-01-03_Fachkraeftesicherung.pdf (Presse-Quelle+Fotoblock: ZDH-Newsletter 1/23 + LIV)