top of page
Suche

eurodecor: Die Zukunft wird es zeigen



Editorial (Home) Die Zukunft wird es zeigen: Pressetext eurodecor 07-08-2023 (online) In dieser Ausgabe werfen wir einen Blick zurück auf die vergangenen hundert Jahre in der Branche. Auf zehn Seiten passt so manches, aber sicher nicht alles, was wichtig war und ist. Sehen Sie es uns bitte nach, wenn ausgerechnet Ihr Unternehmen unter den Tisch gefallen ist oder hier nur ein paar Zeilen erhalten hat. Als ein Teil dieser Branche werden Sie viele Namen und Produkte wiederfinden, die noch heute relevant sind. Aber auch einige, die heute nicht mehr da oder irgendwann geschluckt worden sind; das ist der Lauf der Dinge. Das Jahr 1923, mit dem wir unsere Rückschau beginnen, war alles andere als einfach. Eine Hyperinflation machte das, was die Menschen mühevoll angespart hatten, in kurzer Zeit wertlos, das mangelnde Vertrauen in die Regierung sorgte für Aufwind bei den extremen politischen Kräften an den Rändern des Spektrums. Und die nun folgenden berühmten „goldenen Zwanziger“ sollten nur für wenige Menschen so richtig golden sein. Musik und Theater dagegen, die Literatur und die bildende Kunst, der Film, die Mode und das, was man heute als Design bezeichnen würde, erlebten eine Blüte. Es war eine Zeit des Experimentierens. Viele alte Zöpfe wurden abgeschnitten und neue Ideen sorgten für frische Luft – zumindest für einige Jahre. Wir stellen Ihnen in dieser Ausgabe innovative Persönlichkeiten wie Paul Jaeger, damals noch relativ neue Produkte wie das Linoleum und kühne Ideen wie zum Beispiel das Bauhaus vor und zeigen auf, wie stark solche Menschen, Erfindungen und Ideen unsere Branche bis heute prägen. Unser Rückblick endet im Jahr 2023, nicht aber die Branche. Neue Ideen wird es auch zukünftig geben. Wer weiß, wie sich zum Beispiel die künstliche Intelligenz, die weltweiten Migrationsströme oder auch der Kampf gegen die negativen Auswirkungen des Klimawandels noch auf die Branche auswirken werden? Die Zukunft, wie auch immer sie aussehen mag, wird es zeigen. Alexander Radziwill --- More www.eurodecor.de


Weiterer Presse-Hinweis in eigener Sache zur eurodecor:


Fachzeitschrift EURODECOR wechselt Verlag!

Zum 1. September 2023 übernimmt der Hamburger SN-Verlag Michael Steinert die Fachzeitschrift für Raumausstatter Eurodecor vom Meininger Verlag.

Der Meininger-Verlag zählt zu den führenden Fachverlagen für Getränke, insbesondere Wein, in Europa. "Durch den Verkauf von Eurodecor können wir uns ausschließlich auf dieses Kerngeschäft konzentrieren", so Christoph Meininger, Geschäftsführer Meininger Verlag.

"Als Fachzeitschrift für das Raumausstatterhandwerk passt Eurodecor hervorragend in das Programm des SN-Verlags."

Das norddeutsche Verlagshaus ist hochspezialisiert auf B2B-Fachzeitschriften in verschiedenen Branchen wie Interior, Raumausstattung und Food. Zum Portfolio gehören unter anderem die renommierten Titel BTH Heimtex, Haustex, Carpet Home, FussbodenTechnik und Parkett Magazin, die sich an Industrie, Handel und Handwerk richten.

Quelle/Pressemeldung: www.sn-home.de

Comments


bottom of page