Suche

Miss & Mister Handwerk 2022 by "GPP"

Wer wird „Miss und Mister Handwerk 2022“? Jetzt bewerben!

„Germanys Power People“ geht in die nächste Runde. Für die zwölfte Ausgabe des Wettbewerbs mit der Wahl „Miss und Mister Handwerk 2022“ sucht das Deutsche Handwerksblatt erneut Menschen aus dem handfesten Leben. Bewerben können sich alle Handwerkerinnen und Handwerker, die Traditionen pflegen, die Zukunft meistern und in ihrem Beruf ihre Berufung sehen.

Das Miteinander zählt

Unterstützt wird der Wettbewerb des Deutschen Handwerksblatts in diesem Jahr wieder von starken Partnern. Von Anfang an dabei: die SIGNAL IDUNA Gruppe. „Dass wir diese Aktion wieder begleiten dürfen, freut uns besonders und zeigt, dass wir immer an der Seite des Handwerks stehen, egal, welche Herausforderungen zu meistern sind“, sagt Ulrich Leitermann, Vorstandsvorsitzender der Vorstände. „Erneut können ‚Germanys Power People‘ sich von ihrer besten Seite im Fotoshooting zeigen, zwar mit Abstand und unter Einhaltung aller Regeln, aber wie immer mit Stolz und Leidenschaft für ihren Beruf.“

Ab der ersten Stunde im Jahr 2010 begleitet auch die IKK classic den Wettbewerb. Dazu der Vorstandsvorsitzende Frank Hippler: „Anpacken, statt nur zu reden, Initiative und Vertrauen in die eigenen Stärken – Germanys Power People verkörpern die besten Seiten des Handwerks. Es macht einfach Spaß, mit dabei zu sein. Deshalb unterstützen wir den Wettbewerb von Anfang an. Hier erleben wir Vorbilder in Aktion.“

Premiere für Land Rover

Zum ersten Mal an der Seite der Power People ist Land Rover. Der britische Automobilhersteller begleitet den Wettbewerb vom Bewerbungsstart bis zur Wahl „Miss und Mister Handwerk 2022“. So viel sei jetzt schon verraten: Der Land Rover Defender Hard Top, die Nutzvariante des ikonischen Abenteuerfahrzeugs, wird bei der Foto-Tour und nach der Wahl „Miss und Mister Handwerk“ eine starke Rolle übernehmen. „Der Defender Hard Top verkörpert genau die Eigenschaften, die auch die ambitionierten Handwerkerinnen und Handwerker von ‚Germanys Power People‘ mitbringen“, sagt Christian Löer, Director Marketing & PR bei Jaguar Land Rover Deutschland. „Für sie beginnt nun eine abenteuerliche Reise und wir freuen uns, sie dabei zu begleiten.“

Made in Europe

Unterstützt wird der Handwerkercontest weiterhin von dem Sicherheits- und Freizeitschuhspezialisten HAIX®. Die Schuhe des innovativen Hightech-Herstellers werden zu 100 Prozent in Europa hergestellt und erfüllen alle Ansprüche an Funktionalität, Qualität und Design.

Jetzt bewerben!

Die Bewerbungsphase läuft. Bewerbungen können bis zum 12. August 2021 eingereicht werden. Einfach einen Bewerbungsbogen auf germanyspowerpeopple.de ausfüllen und Fotos hochladen. Familie, Freunde, Fans und Kollegen können dann für ihren Kandidaten voten. Dieses Ergebnis entscheidet jedoch nicht alleine, ob Ende August tatsächlich eine Einladung zum Fotoshooting im Postfach liegt. Es ist eine erste Hürde auf dem Weg zum Titel. Das Stimmungsbarometer hilft der Jury, die sechs Handwerkerinnen und Handwerker für das Shooting und damit auch für das Finale „Miss und Mister Handwerk 2022“ zu nominieren.

Ab dem 20. September 2021 werden wieder Kilometer geschrubbt. Dann nämlich geht die GPP-Crew zum zweiten Mal auf große Foto-Tour. Die Fotos entstehen in authentischer Umgebung am Arbeitsplatz. Sollte das wegen der Corona-Situation nicht möglich sein oder den Geschäftsablauf zu stark beeinflussen, wird der Veranstalter eine passende Location zur Verfügung stellen. Ende November erscheinen die Porträts zusammengefasst im Handwerkskalender 2022.

„Wir können zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschätzen, welchen Einfluss die Pandemie auf die Foto-Tour und später sogar auch auf die Wahl ‚Miss und Mister Handwerk 2022‘ haben wird“, verweist Claudia Stemick auf mögliche kurzfristige Änderungen des Ablaufplans. „Wir werden aber alles daransetzen, den Wettbewerb mit Spaß und guter Laune über die Bühne zu bringen“, verspricht die Projektleiterin. Also, dann mal frisch, frech und verwegen bewerben und hol‘ Dir doch die Krone!

Wahl „Mister und Mister Handwerk 2021“ Wegen der Corona-Situation musste im März die Internationale Handwerksmesse in München erneut abgesagt werden. Und damit auch die Wahl „Miss und Mister Handwerk 2021“. Jetzt gibt es einen Nachholtermin. Unter Berücksichtigung aller Hygieneauflagen soll die Wahl am 12. August in der Handwerkskammer zu Köln stattfinden. Einzelheiten dazu folgen in Kürze.

Parallel zur Bewerbungsphase kann daher auch für die Kandidatinnen und Kandidaten der Wahl 2021 gevotet werden.


Hessen-Kandidatin für 2022: Emma Bott Alter: 20 Jahre Gewerk: Raumausstatterin und Auszubildende Handwerkskammer Kassel Auszubildende bei unserem Innungsmitgliedsbetrieb Vogel Raum und Bett in Neuhof/Fulda (Nördliches Hessen). Michael Vogel als Ausbildungsbetrieb ist auch ehrenamtlich tätig als Vorstandsmitglied des LIV Hessen und Obermeister der Innung Fulda (Stadt und Kreis). SELBSTBESCHREIBUNG von Emma Bott: Im Positiven kann ich neugierig, kreativ, freundlich, flexibel und spontan sein. Ich kann aber auch schnell gereizt, manchmal auch ein wenig leichtgläubig und naiv sein. Und mit was ich gar nicht umgehen kann, ist Ungerechtigkeit. DAS TUE ICH AM LIEBSTEN IN MEINER FREIZEIT: Am liebsten verbringe ich Zeit mit meiner Familie, meinem Freund und meinen Tieren. Nebenbei in meiner Freizeit betreibe ich noch zwei Instagramseiten. Zum einen über meine Hühner (@feder_bande) und zum anderen über meinen Beruf des Raumausstatters (@creating.rooms ). Vor Corona hab ich noch gerne gemodelt und getanzt.

Hessen-Kandidat für 2022: Jörg Rohn Alter: 46 Jahre Gewerk: Selbsständiger Raumausstatter Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main.

SELBSTBESCHREIBUNG von Jörg Rohn:

Seit über 10 Jahren bin ich jetzt Selbständig und seit 25 Jahren im Beruf. Jeder neue Tag ist eine schöne Herausforderung. Wir sind ein Familienbetrieb in der ersten Generation, was sich aber ab August mit meiner Tochter als Lehrling ändern wird. In meinem Beruf bin ich sehr "Boden"ständig, kann aber auch mal an die Wand oder Decke gehen .

DAS TUE ICH AM LIEBSTEN IN MEINER FREIZEIT:

Sehr gerne fahre ich zum abschalten nach Holland an die Nordsee und in Coronazeiten gehe ich gerne mit meiner Frau spazieren und spiele gern meine Zelda Spiele.

Alle Information dazu auf germanyspowerpeople.de oder über Kontakt:

Deutsches Handwerksblatt

Claudia Stemick

Projektleitung

Auf’m Tetelberg 7

40221 Düsseldorf

Telefon: 0211/390 98 60

E-Mail: stemick@verlagsanstalt-handwerk.de

germanyspowerpeople.de