Suche

Neuer ZVR-Newsletter 1-2021 Nachruf Heinz Hahn / Corona

Vorwort

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit diesem ersten ZVR-Newsletter des Jahres 2021 wünscht der Vorstand des ZVR Ihnen alles erdenklich Gute, allem voran Gesundheit, Stärke und Durchhaltevermögen.

Traditionell starten wir das Jahr auf Messen wie der Heimtextil, der Domotex oder den Südbund Wohntagen. Aber das neue Jahr beginnt, wie das alte geendet hat, eben ANDERS.



Messen werden abgesagt oder finden digital statt. Wir befinden uns alle in einer nie dagewesenen Situation, mit einem noch ungewissen Ausgang.

Wie kein anderes Thema spaltet die Pandemie die Meinungen und die Gemüter. Wir als Vorstand haben in den vergangenen Wochen zahlreiche Gespräche geführt - mit Kollegen, die Angst um ihre Existenz haben und mit unseren Lieferanten, die teilweise ihre Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken mussten. Obwohl wir im Vergleich zu anderen Branchen, unsere handwerklichen Arbeiten weiter ausführen dürfen, wächst die Sorge um die wirtschaftliche Existenz, ebenso wie die Sorge um die Gesundheit von Familie, Freunden, Kunden und einem selbst.



Wir als Vorstand maßen es uns nicht an zu bewerten oder in Frage zu stellen. Wir möchten aber dafür appellieren, dass jeder einzelne seine Verantwortung als Unternehmer ernst nimmt und sich, seine Familie, seine Mittarbeiter und seine Kunden bestmöglich schützt.

In den letzten Tagen bekommen wir viele Rückfragen, ob und wie wir unsere Geschäfte / Ausstellungen öffnen dürfen. Leider lassen sich viele dieser Fragen nicht so einfach beantworten. Die Allgemeinverfügungen variieren zwischen den einzelnen Landkreisen, ganz zu schweigen von den einzelnen Bundesländern. Hier möchten wir auf die örtlichen Handwerkskammern oder Geschäftsstellen der örtlichen Innungen verweisen.

Auch unsere Auszubildende haben mit den Schulschließungen und mit den Ausfällen von überbetrieblichen Ausbildungen zu kämpfen. Der ZVR-Berufsbildungsausschuss (BBA) appelliert an die Ausbilder, ihre Lehrlinge für den Fernunterricht freizustellen. Auch steht der BBA im Austausch mit den Schulen und dem ZDH, damit unser Nachwuchs einen fairen und qualifizierten Abschluss erlangen kann.

Um diese Themen alle an den richtigen Stellen platzieren zu können, brauchen wir die Unterstützung und das Feedback von der Basis. Bitte unterstützen und informieren Sie uns, damit wir uns ein objektives Bild von der aktuellen Situation machen können.



Ansprechpartner ist hier selbstverständlich der Vorstand, die Geschäftsstelle und alle Mitarbeiter. Der ZVR agiert auf einigen Kanälen und möchte diese zum regen Informationsaustausch nutzen. Helfen Sie uns zu helfen. Denn nur gemeinsam finden wir eine Lösung und können die Pandemie bekämpfen.

Nun aber wünsche ich Ihnen viel Freude am Lesen dieses informativ gestalteten Newsletters.

Bleiben Sie gesund! Herzlichst, Ihr Ralf Vowinkel

Präsident des ZVR


Nachruf Heinz Hahn

Der ZVR und jeder der Heinz Hahn kennenlernen durfte ist in Trauer.

Die Raumausstatterinnung Hessen schreibt auf Ihrer Internetseite:

"Was für viele bleibt, ist neben Trauer um den Verlust eines großartigen Mannes und Freundes, ein großer unersetzbarer unbesetzter ‚Platz‘."

Auch der ZVR empfindet durch das Ableben von Heinz Hahn eine große, nicht zu ersetzende Lücke.





Wir trauern um unseren

Ehrenlandesinnungsmeister, Ehrenobermeister und Ehrenmitglied des ZVR

HEINZ HAHN



* 10.12.1943 † 30.12.2020

Wir danken Heinz Hahn für seine lebenslange ehrenamtliche Tätigkeit.

In Anerkennung seiner herausragenden langjährigen Verdienste und Leistungen für das Raumausstatter- und Sattler-Handwerk, auch im Vorstand des ZVR, verlieh ihm der Zentralverband Raum und Ausstattung als bisher erstem und einzigem Verbandsmitglied die höchste Auszeichnung, die Diamantene Ehrennadel.

Durch sein Wirken im Vorstand des Landesinnungsverbandes Hessen und der Raumausstatter-Innung Frankfurt, unter anderem als Landesinnungsmeister, Obermeister, Beisitzer der Meisterprüfungskommission und Sachverständiger, prägte er maßgeblich die Geschicke des Raumausstatter-Handwerks. Der Landesinnungsverband Hessen zeichnete ihn mit der Goldenen Wappennadel der Tapissiers von 1630 aus Danzig und Berlin aus.

Heinz Hahn hat sich zudem durch sein Engagement als Mitglied der Vollversammlung und im Rechnungsprüfungsausschuss der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main in besonderer Weise um das Gesamthandwerk verdient gemacht und die Goldene Ehrennadel erhalten.

Heinz Hahn wirkte als Mitglied im Mittelstandsbeirat der Signal Iduna Gruppe, in den DIN-Ausschüssen Tapeten und Boden und im Ausschuss Standardleistungsbuch mit.

Darüber hinaus verlieh ihm die Eintracht Frankfurt für sein langjähriges Engagement die Goldene Ehrennadel.

Wir werden Heinz Hahn als prägende Persönlichkeit, Freund und Wegbegleiter vermissen. Er hinterlässt eine bleibende Lücke.

Die Innung verneigt sich vor ihm und wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Seiner Familie und seinen Angehörigen gilt unser Mitgefühl und aufrichtige Anteilnahme.

Zentralverband Raum und Ausstattung


Ralf Vowinkel — Olaf Rosenbaum — Ralph Waskey

Präsident — Vizepräsident — Vizepräsident

______________________________________________________

Die Trauerfeier findet am Mittwoch, den 27. Januar 2021, aufgrund der Corona-Situation im engsten Familien- und Freundeskreis statt.

Statt der zugedachten Kränze und Blumen bittet die Familie im Sinne des Verstorbenen um eine Spende wahlweise an:

Unitarische Freie Religionsgemeinde K.d.ö.R., Frankfurter Sparkasse von 1822: IBAN: DE 14 5005 0201 0000 6519 23, BIC: HELADEF1822

  • Instagram
  • Facebook
  • YouTube

Anzeigen

zvr_logo.png

© 2019 by Landesinnungsverband Hessen

  • Instagram
  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon