Suche

Sonderausgabe: DAS HANDWERK "Tag des Handwerks LIVE"


Diese Sonderausgabe informiert Sie über den neuen Handwerk-Song und gibt Ihnen einen umfassenden Überblick über alles Wissenswerte rund um den Song, seine Botschaft, den Künstler und die Nutzungsmöglichkeiten. Außerdem stellen wir Ihnen Materialien bereit, die Sie für Ihre Kommunikation in der Handwerks-Community nutzen können. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen der Sonderausgabe der „Infos für Betriebe“.

Pünktlich zum Tag des Handwerks ist der Handwerk-Song erschienen. Er soll nicht nur Handwerkerinnen und Handwerker ehren, sondern auch viele andere für das Handwerk begeistern. Alle Informationen rund um den Song finden Sie hier.Der Handwerk-Song „Was für immer bleibt“ greift die besondere Haltung und den Antrieb von Handwerkerinnen und Handwerkern auf, die mit Leidenschaft für das brennen, was sie tun. Ihre Leistungen sind aus unser aller Leben nicht wegzudenken – und darauf können sie zurecht stolz sein. Handwerkerinnen und Handwerker wollen anpacken, mitgestalten und etwas bewegen. Sie wissen, was sie tun. Und was sie tun, das bleibt. Das haben alle Handwerkerinnen und Handwerker gemeinsam, ob im Norden, Süden, Osten oder Westen der Republik, ob am Bau, in der Backstube, im Mode-Atelier oder in der Werkstatt. Deshalb ist der Handwerk-Song der Song der gesamten Handwerks-Community. Auch Ihr Song!


Und damit der Handwerk-Song das besondere Lebensgefühl des Handwerks allen Menschen zugänglich macht, ist er ein offizielles Musikstück. Von Profis geschrieben, die bei der Songproduktion genauso viel Leidenschaft und Einsatz an den Tag gelegt haben, wie Sie es täglich in Ihrem Handwerk tun.


Seit 10. September ist der Handwerk-Song zusammen mit dem offiziellen Musikvideo veröffentlicht. Ab sofort ist der Song auf allen gängigen Musikplattformen, wie Spotify, Apple Music, Deezer oder auch YouTube Music verfügbar. Mit einer kostenlosen Basis-Mitgliedschaft der Streamingdienste ist der Song einfach und schnell zugänglich, ohne weitere Kosten. Diejenigen, die nicht streamen möchten, können den Handwerk-Song über die verschiedenen Anbieter (z.B. Apple Music, Amazon Music, …) auf Wunsch als MP3-Datei erwerben. Eine Songversion auf CD ist derzeit nicht in Planung.


Das offizielle Musikvideo zum Handwerk-Song ist ebenfalls seit dem 10. September auf dem YouTube-Kanal der Handwerkskampagne verfügbar. So können Sie sich den Song auch ohne Mitgliedschaft oder Nutzung von Streamingdiensten jederzeit anhören.

Am Tag des Handwerks, dem 18.9.2021, wird der Song zudem erstmals offiziell bei einer Veranstaltung zum Tag des Handwerks in Berlin live auf einer Bühne performt. Dieser Auftritt wird per Live-Stream ab 21:15 Uhr auf dem Instagram-, YouTube-Kanal der Kampagne und auf handwerk.de übertragen. Schauen Sie rein und feiern Sie Ihren Ehrentag, den Tag des Handwerks, mit einem ganz besonderen Song.



Hintergründe zur Song-Entstehung und den Machern


„Was für immer bleibt“ ist ein Song mit einer ganz besonderen Botschaft. Er spiegelt wider, wie wichtig Handwerkerinnen und Handwerker für unsere Gesellschaft sind und mit welcher Leidenschaft welchem und Stolz sie ihrer Tätigkeit nachgehen. Das wollen wir die ganze Welt wissen lassen. Vor allem auch jungen Menschen, damit das Handwerk auch in Zukunft einen wichtigen Beitrag für unser Land leisten kann.


Der handwerksnahe Songtext, der an das diesjährige Motto zum Tag des Handwerks angelehnt ist („Wir tun, was bleibt.“) wurde vom Erfolgsproduzenten Nico Rebscher (bekannt durch Hits wie „No Roots“ oder „Rooftop“) und dem mehrfachen GEMA-Autorenpreisgewinner Sera Finale geschrieben.


Der Interpret Benoby war ebenfalls von Beginn an stark in den Entstehungsprozess eingebunden und verlieh dem Song das gewisse Etwas. Das zugehörige Musikvideo inszeniert Benoby als Künstler, der selbst mit anpackt. Zusätzliche Szenen aus dem Handwerk, die aus Filmen der Handwerkskampagne stammen, stärken die Verbindung zwischen Song und Handwerk.


Mit Benoby konnte ein aufstrebender junger Künstler als Interpret gewonnen werden, der 2017 mit seiner Debütsingle „Mein fünftes Element“ durchstartete. 2017 nahm der etablierte Sänger Adel Tawil ihn mit auf seine Tour und 2019 startete Benoby seine erste SoloTour, die direkt ausverkauft war.


Durch die Corona-Pandemie musste Benoby seine nächste Solo-Tour sowie fast alle weiteren Termine des Jahres 2020 absagen. Kurzerhand beschloss der gelernte Physiotherapeut, sich auf die Fähigkeit seiner Hände zurückzubesinnen und eröffnete eine eigene Physiotherapie-Praxis. Beim Umbau der Praxis konnte er sich auf vielfältige handwerkliche Leistung verlassen und ihm wurde noch einmal bewusst, wie wichtig der Beitrag des Handwerks im Leben ist – auch in seinem eigenen. Als er davon hörte, dass die Handwerksorganisation einen Song zu Ehren der Handwerkerschaft herausbringen will, war er daher sofort Feuer und Flamme für die Idee und das Projekt.Hier ein Grußwort des Künstlers:





Lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass der Handwerk-Song Deutschland erobert


Mit der Unterstützung echter Profis aus der Musikbranche ist es gelungen, einen Song zu schreiben, der die breite Masse ansprechen kann und das Zeug dazu hat, die Charts zu erobern. Genau das wollen wir gemeinsam schaffen und aus dem Handwerk-Song einen richtigen Chart-Hit machen. Denn dann kann der Song größtmögliche öffentliche Aufmerksamkeit auf das Handwerk lenken.


Damit wir dieses ambitionierte Ziel erreichen können, setzen wir auch auf Ihre Unterstützung. Wir laden Sie herzlich ein, den Song nicht nur selbst zu hören. Teilen Sie ihn mit Mitarbeitern, Kunden, Freunden, Bekannten und anderen Musikbegeisterten. Ganz schnell geht dies zum Beispiel mit diesem Linkfire-Link.


Jeder Stream unterstützt den Song auf seinem Weg in die Charts. Der Song sollte am besten so oft wie möglich abgespielt werden. Dieser Linkfire-Link führt Sie direkt zu verschiedenen Streaming-Zugängen. Sie streamen nicht? Dann können Sie den Song auch als MP3-Datei bei unterschiedlichen Anbietern erwerben. Dieses Angebot ist allerdings kostenpflichtig.


Kostenlos ist das Abspielen des Musikvideos auf YouTube, leider ohne Einfluss auf die Charts. Was aber natürlich nicht bedeutet, dass Sie nicht auch herzlich eingeladen sind, sich das Video anzusehen und zu teilen, um den Song weiter bekannt zu machen.Materialien rund um den Song und Nutzungsmöglichkeit für Handwerksbetriebe


Im Werbeportal stehen Ihnen unterschiedliche Materialien rund um den Song zur freien Nutzung zu Verfügung. Dort sind unter anderem Schaufensterbanner erhältlich, die mit einem Hinweis auf den Song ausgespielt werden. Darüber hinaus haben wir folgende neue Materialen für Sie:

  • Eine Version des Songs für Ihre Telefonwarteschleife und eine weitere für den Einsatz als Ruftonmelodie bzw. Klingelton.

  • Aus dem Material des Musikvideo-Drehs wurden verschiedene Videoversionen speziell für den Einsatz auf Social Media erstellt. Zum Beispiel eine 30s-Version mit Ausschnitten aus dem Musikvideo.

  • Als besonderes Angebot wird es zudem voraussichtlich ab 20.9. einen Musikvideo-Konfigurator geben, um eine Kurzversion des Musikvideos mit dem eigenen Logo zu personalisieren. Dieses Video können Sie dann auf Ihren eigenen Kanälen veröffentlichen.

Natürlich können Sie den Handwerk-Song, wie jedes andere Musikstück auf dem Markt auch jederzeit und zu verschiedensten Anlässen abspielen und vorführen. Sie können das Musikvideo zum Song auch über YouTube auf eigenen Kanälen (z.B. Social-Media-Plattformen, Webseite) einbetten bzw. teilen. Sie haben also vielfältige Möglichkeiten, den Song anzuhören und einzusetzen.


Was jedoch – wie bei jedem urheberrechtlich geschützten Musikstück – nicht erlaubt und nicht möglich ist, ist der Download und Upload des vollständigen Musikvideos auf eigenen Kanälen oder im Netz, die Weitergabe von heruntergeladenen Song-Dateien an Dritte oder das Unterlegen eigener Imagefilme mit dem Handwerk-Song.


Zur Übersicht haben wir Ihnen die Nutzungsmöglichkeiten zusammengefasst:Sonderhinweis GEMA


Bitte beachten Sie, dass bei öffentlichem Einsatz von Musikstücken eine kostenpflichtige Anmeldung bei der GEMA notwendig ist. Dies gilt beispielsweise beim Abspielen von Musik bei Veranstaltungen, der Integration von Musik auf ihrer eigenen Webseite oder auch dem Abspielen von Musik in Telefonwarteschleifen. Nicht „GEMA-pflichtig“ ist dagegen der Einsatz von Musik (per Teilen oder Einbetten) auf Social-Media-Plattformen wie Facebook, YouTube oder Instagram, da diese Plattformen einen besonderen Vertrag mit der GEMA geschlossen haben. Ebenfalls nicht „GEMA-pflichtig“ ist die Einbettung des Musikvideos per sogenanntem YouTube-Embed-Code auf ihrer Webseite. Nähere Informationen zur GEMA finden Sie auf der Webseite der Verwertungsgesellschaft. Bei offenen Fragen zur GEMA wenden Sie sich bitte direkt an die Verwertungsgesellschaft.


Passend zum neuen Handwerk-Song „Was für immer bleibt“ von Benoby, findet seit dem 10.9. eine Mitmachaktion inkl. Gewinnspiel von „Das Handwerk“ auf Instagram statt. Um teilzunehmen, zeigen Sie Ihren Handwerks-Moment in einem Instagram Reel und fügen Sie dabei den Song „Was für immer bleibt“ von Benoby per Musik-Sticker ihrem Reel hinzu und markieren Sie „dashandwerk“. Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlosen wir zu Ehren des 11. Tag des Handwerks insgesamt 11 Spotify-Premium-Jahresmitgliedschaft, 5 davon in Kombi mit einer Mini-Bluetooth-Box im Kampagnendesign sowie 1 davon kombiniert mit einem Makita-Baustellen-Radio als Hauptgewinn. Weitere Infos zum Gewinnspiel gibt es im Posting auf unserem Instagram-Kanal.


Foto: HWK Dresden > Copyright © 2021 Deutscher Handwerkskammertag, all rights reserved.

Kampagnenbüro Handwerk

Deutscher Handwerkskammertag > Mohrenstraße 20/21 in 10117 Berlin