Suche

Susanne Haus neue Präsidentin

Aktualisiert: Juli 9

Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern wählt neues Präsidium

Die Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern hat Susanne Haus zur neuen Präsidentin der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern gewählt. Die Präsidentin der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main folgt damit Heinrich Gringel, der nicht mehr zur Wahl antreten konnte, nachdem er bereits im Juni sein Amt als Präsident der Handwerkskammer Kassel aufgegeben hatte. Susanne Haus ist selbstständige Maler- und Lackierermeisterin aus Bischofsheim und seit November 2020 Präsidentin der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main.

Dem Präsidium gehören zukünftig auch die Präsidenten der Handwerkskammer Wiesbaden, Stefan Füll, und der Handwerkskammer Kassel, Frank Dittmar, als Arbeitgeber-Vertreter sowie Rainer Mangler-van Klev von der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main als Arbeitnehmer-Vertreter an. Mit dieser Regelung sind somit alle drei hessischen Handwerkskammern im Präsidium vertreten.

Als Geschäftsführer im Amt bestätigt wurde Bernhard Mundschenk. Der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Wiesbaden und Geschäftsführer des Hessischen Handwerkstages (HHT) ist seit 2016 im Amt. Heinrich Gringel wurde von der Vollversammlung aufgrund seiner Verdienste einstimmig zum Ehrenpräsidenten gewählt.



Zur Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern haben sich die drei hessischen Handwerkskammern Frankfurt-Rhein-Main, Wiesbaden und Kassel zusammengeschlossen. Ihre Aufgabe ist die Vertretung der gemeinsamen Angelegenheiten der hessischen Handwerkskammern.



Der Sitz der Geschäftsstelle ist in Wiesbaden. Die Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern vertritt über 75.000 Betriebe in Hessen, die mit 368.000 Beschäftigten einen Umsatz von rund 38 Milliarden Euro erwirtschaften und über 25.000 junge Menschen ausbilden.



"Der Landesinnungsverband Hessen gratuliert zur Wahl und wünscht dem neuen Kammergremium weiterhin viel Erfolg und wünscht sich weiterhin eine gute hessenweite Zusammenarbeit", so Landesinnungsmeister Ulrich Thomas.

Frankfurts Obermeister Olaf Rosenbaum wünscht im Namen des ZVR ebenfalls dem Gremium einen guten Hessen-Start.


Foto LIV/ms: ZVR-Präsidium um Präsident Ralf Vowinkel und Vizepräsident Olaf Rosenbaum (Vizepräsident Ralph Waskey nicht im Bild, dafür der HG der Kammer Frankfurt Dr. Christof Riess)


Haupt-Foto Kammer-Gremium: Das neugewählte Präsidium der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern mit Ehrenpräsident Heinrich Gringel: (v.l.n.r.) Stefan Füll, Heinrich Gringel, Rainer Mangler-van-Klev, Susanne Haus und Frank Dittmar. Foto/Text: ARGE.


Mit freundlichen Grüßen

------------------------------------------------------------------------

Dirk Kornau M.A., Pressesprecher

Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern

Wiesbaden www.handwerk-hessen.de