Suche

Jahresrückblick 2019 LIV Hessen

Sehr geehrte Obermeister*innen und stv. Obermeister*innen,

sehr geehrte Vorstandsmitglieder unserer Innungen,

sehr geehrte Geschäftsführer*innen,

liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,


vor einem Jahr habe ich geschrieben „ wir können nächstes Jahr gespannt sein, wie die Diskussion zur Wiedereinführung des Meisterzwanges für unser Handwerk aus-geht“. Nun kann ich als Landesinnungsmeister zufrieden berichten (Ihr habt es sicher den Medien entnommen), dass sich die große Koalition auf einen Gesetzesentwurf geeinigt hat und die Lesungen im Deutschen Bundestag zur „Meisterrückführung“ für 12 Gewerke begonnen haben.

Die Bemühungen von vielen Kollegen/innen auf allen Ebenen, besonders aber der unermüdliche Einsatz unseres Zentralverbandes und unsere Geschlossenheit in der Sache, mit der Unterstützung des ZDHs, hat viele Politiker überzeugt. Nachdem selbst unser Präsident Harald Gerjets nach der ersten Anhörung durchaus Skepsis verspürte, konnten alle weiteren Präsentationen unseres Handwerks überzeugen. Dies alles hat viel Zeit, aber auch viele unvorhersehbare Kosten verursacht, die nicht komplett aus dem regulären Haushalt des ZVR zu decken sind. Sollte das Gesetz zur Meisterrückführung zum 01.01.2020 in Kraft treten, soll in der Frühjahrsversammlung im Mai in Nürnberg über eine einmalige Umlage für alle Mitgliedsbetriebe entschieden werden. Das sollte es uns wert sein, wieder in die erste Riege der A-Handwerke aufzurücken.

Ein weiterer Kraftakt für den ZVR war der kurz und schnell abgewickelte Umzug von Köln nach Frankfurt, den wir vom Vorstand und besonders die Frankfurter Kollegen aktiv begleiteten. In Rekordzeit wurden in Köln die Kartons gepackt, um nach Frankfurt unter das Dach der Arbeitgeberverbände des Handwerks umzuziehen. Unser Pressesprecher, Michael Schwarz, hat in Personalunion auch die Öffentlichkeitsarbeit des ZVR gestemmt und trotzdem haben wir es auch geschafft, die Verbands-Homepage modern rundzuerneuern und einfacher handhabbar zu relaunchen und auch noch mit einem eigenen Instagram-Kanal zu starten in den sozialen Netzwerken.

Obermeister Olaf Rosenbaum hat parallel auch den Berufsbildungsausschuss des ZVR, und somit auch die Verantwortung für den Bundesleistungswettbewerb als Vorsitzender übernommen. Der Landesinnungsverband Hessen hat somit einen positiven partnerschaftlichen Beitrag zum Gelingen geleistet.

Wir können von einem großartigen Praktischen Leistungswettbewerb (PLW) in Karben berichten. Die gezeigten Leistungen aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Karben zeigen die großartige Ausbildungsqualität in Hessen. Hier gilt mein Dank besonders Obermeister Gerhard Arnold mit seinem BBA-Team und als Newcomer Mareike Weigand, die aus einem besonderen Blickwinkel die Leistungen beurteilen konnte. Wir fanden beste Voraussetzungen im BBW in Karben vor und hoffen, dass sich die Gerüchte über die Auflösung der Raumausstatter-Abteilung nicht bewahrheiten, sondern dass sich die positive Entwicklung unseres Handwerks auch hier zeigt. Wir glauben, dass die Rückführung in ein A-Handwerk ein Schub für die Ausbildung auslösen wird, und die Meisterschule in Darmstadt, unter der Leitung des Geschäftsführers der Innungen Darmstadt/Dieburg, Dr. Harald Schlapp, mit steigenden Teilnehmerzahlen rechnen kann.

Zwei aussichtsreiche Kandidaten durften wir zum Bundes-PLW nach Bremen senden. Marielle Schultes ging für das Raumausstatter-Handwerk und Patrick Hartung für die Fahrzeugsattler an den Start.

Die Optik- und Goethestadt Wetzlar hat uns in diesem Jahr zum Landesverbandstag begrüßt. Beide Themen waren Schwerpunkte der Führungen durch Wetzlar und der Leica World. Unsere Landesverbandstags-Broschüre fand viel Beachtung in der Branche und ich hoffe, dass sich das auch zukünftig auf die Anzeigenschaltung niederschlägt. Wir hatten den Landesverbandstag ganz im Zeichen der Mitglieder

gewinnung ausgerichtet, können zwar von Interesse einiger Mitgliedsbetriebe berichten, aber keinen signifikanten Mitgliederzuwachs feststellen. Hier wollen wir weiter die Innungen vor Ort stärken und den „Meister“ als Gütesiegel mit unserem

R- und S-Zeichen bewerben.

Bedanken möchte ich mich noch einmal für den einstimmigen Beschluss des Landesverbandstages den Mitgliedsbeitrag anzupassen, der zu einem Teil die Erhöhungen des ZVR der letzten 2 Jahre widerspiegelt, aber auch Zusatzkosten unserer Geschäftsstelle beinhaltet, nachdem die Schuhmacher unsere Bürogemeinschaft leider verlassen haben. Der Monatsbeitrag für den ZVR und den Landesinnungsverband beträgt ab dem 01.01.2020 nun € 21,--.

Wir freuen uns schon auf den Landesverbandstag vom 8. bis 10. Mai 2020 in Heppenheim und mit Obermeister Herbert Fischer hoffen wir, auch einmal neue Gesichter aus den Innungen begrüßen zu können. Gleichzeitig sehen wir den Landesverbandstag als Pflichttermin jedes Obermeisters einer Innung bzw. dessen Stellvertreters an.

Unsere Obermeister- und Delegiertenversammlung im Oktober fand im Anschluss an die Herbstmitgliederversammlung des ZVR statt. Durch diese Kombination erhofften wir uns, mehr Obermeister vor Ort zu haben, denn das Fortbildungsprogramm von THOMSIT fand doch große Beachtung.

Leider hat sich der schwache Besuch unserer Herbstversammlungen fortgesetzt. So werden wir zukünftig im Herbst nur noch zu einer erweiterten Vorstandssitzung einladen.

Neben einem Beschluss zur Haushaltskonsolidierung des ZVR, standen vor allem Wahlen im Vordergrund. Präsident Harald Gerjets wurde für eine weitere Amtsperiode bestätigt. Ihm zur Seite wurden Vizepräsident Helmut Schmidt und neu an seiner Seite als 2. „Vize“ Peter-Hermann Todt gewählt, amtierender Obermeister der Landesinnung Schleswig-Holstein. Wir würden uns freuen, auch den neuen Vorstand auf unserem Landesverbandstag in Heppenheim begrüßen zu dürfen.

Im November fand ein weiteres Treffen anlässlich des vierten Erfahrungs- und Meinungsaustausches zur überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung in Wiesbaden statt. Leider hat an diesem Treffen kein Vertreter der Handwerkskammer Kassel bzw. der Innung Hessen-Nord teilgenommen. Gleichzeitig wurde für die Berufsschule in Kassel Blockunterricht beschlossen. Das wird die Probleme zur Terminabsprache noch verschärfen, so dass Schüler, die eine Klasse besuchen, deren Betriebe aber unterschiedlichen Handwerkskammern angehören, nicht zeitgleich ihre ÜlU absolvieren können. Eine noch stärkere Problematik stellt sich für die Schüler dar, die aus den Innungen in Mittelhessen stammen, in Gießen beschult werden, aber zur Handwerkskammer Kassel zählen, diese müssen zukünftig ihre Zwischen- und Abschlussprüfungen in Kassel absolvieren. Meistens haben die Schüler noch keinen Führerschein, was zu einer deutlichen Belastung ihrer Betriebe führt.

Ich danke allen Obermeistern, die unser schönes Raumausstatter-Handwerk auf Messen und Veranstaltungen präsentiert haben, stellvertretend soll das große Jubiläum der Fa. Jordan erwähnt werden, und so die Wichtigkeit unseres Handwerks widerspiegeln. Mein besonderer Dank geht an meinen Vorstand für seine Unterstützung und unser Team „Späth/Kühbacher“, die unsere Geschäftsstelle bestens am Laufen halten.

Die Heimtextil feiert 2020 ein großes Jubiläum (50 Jahre) und am Mittwoch, dem 08.01.2020 ist ein großes Treffen der ganzen Branche geplant. In diesem Zusammenhang habe ich mit großem Interesse ein Interview mit den Mitgliedern des Deco-Teams in der Fachzeitschrift BTH-Heimtex (Ausgabe 11/19) gelesen. Insgesamt 17 x wurde auf den Raumausstatter als Partner Bezug genommen, und ich bin gespannt, ob sich die Verbundenheit zu unserem Handwerk und zum hessischen Landesinnungsverband auch zeigt, wenn ich zum Jahreswechsel unsere Branchenpartner-Firmen wieder um eine Anzeige für unsere Landesverbandstags-Broschüre bitte.

Wir wollen wieder ein A-Handwerk sein, stolz sein auf den Meister als Qualitätsmerkmal mit unserem R-Zeichen, und so wünsche ich uns viel Optimismus für das kommende Jahr.

Allen Kolleginnen und Kollegen mit Ihren Angehörigen und Mitarbeitern,

Hauptamtlichen und Ehrenamtsträgern unseres Handwerks und Ihren Familien

wünsche ich eine schöne Adventszeit,

ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest

sowie Gesundheit und Zufriedenheit für 2020

Ihr/Euer

Ulrich Thomas

Landesinnungsmeister

LANDESINNUNGSVERBAND HESSEN DES

RAUMAUSSTATTER- UND SATTLER-HANDWERKS

  • Instagram
  • Facebook
  • YouTube

Anzeigen

Hier könnte auch Ihre Anzeige stehen!

Schreiben Sie uns eine Anfrage über unser Kontaktformular!

» Zum Kontaktformular

zvr_logo.png

© 2019 by Landesinnungsverband Hessen